Mitarbeiter wachrütteln

Ohne die Aufmerksamkeit Ihrer Mitarbeiter kann Sensibilisierung nicht funktionieren. Deshalb sollte die Security Awareness Kampagne durch einen geeigneten "Wachrüttler" gestartet werden:

  • Ein sehr starker Wachrüttler für das Top Management ist ein Social Engineering Assessment. Wenn der Vorstand oder Geschäftsführer seine eigene Zielvereinbarung in der Ergebnispräsentation sieht, entsteht echte persönliche Betroffenheit.
  • Für Führungskräfte bieten sich Präsenzveranstaltungen an, beispielsweise auf Jahrestreffen oder Offsites. Mit Live Hacking Demos und Geschichten aus dem Nähkästchen werden sich die Manager Ihrer Rolle bewusst und unterstützen die Kampagne.
  • Für Mitarbeiter bietet sich beispielsweise ein simulierter Phishing Test an. Damit erreichen Sie in kurzer Zeit nahezu alle Mitarbeiter und sorgen für positiven Gesprächsstoff.

 

Wissen vermitteln

Nichts sensibilisiert Ihre Mitarbeiter und Führungskräfte so gut wie Präsenztrainings und Vorträge:

  • Wer einmal einen Trojaner live erlebt hat, kann die Gefahren durch manipulierte E-Mails ganz anders einschätzen.
  • Wer einmal gesehen hat, wie schnell ein Passwort geknackt ist, stellt die Passwortrichtlinie des Unternehmens nicht mehr in Frage.
  • Wer einmal eine in seinem Namen gefälschte E-Mail sieht, wird zukünftig deutlich genauer den Absender überprüfen.

In weltweit tätigen Unternehmen können nicht alle Mitarbeiter durch Präsenztrainings geschult werden. HvS-Consulting hat mit den IS-FOX E-Learning Produkten eine konservierte, multimediale Variante der erfolgreichen Präsenzveranstaltungen geschaffen.

Nachhaltigkeit erzeugen

Selbst die beste Sensibilisierung verpufft mit der Zeit, wenn Security nicht in den Köpfen der Mitarbeiter und Führungskräfte präsent bleibt. HvS-Consulting bietet Ihnen ein breites Portfolio an Maßnahmen: